Zoom Produit

Wie sieht eine wirksame Fußpilzbehandlung aus?

Fußpilz ist nichts anderes als eine Pilzinfektion am Fuß bzw. an oder zwischen den Zehen. Die beste Fußpilzbehandlung ist frühzeitige Pflege. Auch hier gilt die Devise: Vorsorge ist besser als Nachsorge!

Welche Arten von Fußpilzbehandlungen gibt es?

Es gibt zahlreiche verschiedene Mittel gegen Fußpilz u.a. in Gel-, Creme-, Pulver-, Spray- oder Tablettenform. Gleich, wofür Sie sich entscheiden, der erste Schritt der Fußpilzbehandlung besteht in der Desinfektion des befallenen Bereichs. Danach gilt es, eine pilztötende Creme oder ein entsprechendes Puder oder Spray aufzutragen. Bei Nagel-Fußpilz sind auch spezielle Lacke erhältlich, die auf den Nagel aufgetragen werden und dort direkt gegen den Pilzbefall wirken. Diese Behandlung kann allerdings bis zu einem Jahr dauern, wenn der Lack ein- bis zweimal pro Woche auf den befallenen Nagel aufgetragen wird.

Welche Pflege hilft, eine Fußpilzbehandlung zu vermeiden?

Am besten, Sie lassen es gar nicht zu Fußpilz kommen, dann ist auch keine langwierige Fußpilzbehandlung nötig. Vermeiden Sie dazu kaputte Fußnägel, da sich Fußpilz hier besonders gerne einnistet. Achten Sie außerdem nach dem Waschen oder starkem Schwitzen stets darauf, die Füße – auch zwischen den Zehen – gut zu trocknen, und vermeiden Sie ungeschütztes barfuß Laufen an öffentlichen Plätzen wie Schwimmbädern.