Zoom Produit

Wie kann man einen eingewachsenen Fußnagel behandeln?

Eingewachsene Fußnägel sind nicht nur äußerst unschön anzusehen, sondern auch sehr schmerzhaft. Man sollte sie daher nach Möglichkeit vermeiden und sich dazu an die nachfolgenden Pflege- und Hygienehinweise halten, um einen eingewachsenen Fußnagel zu behandeln.

Einen eingewachsenen Fußnagel behandeln – aber bitte vorsichtig!

Eingewachsene Fußnägel entstehen, wenn ein Teil des Nagels in das Fußbett eintritt und dort eine Entzündung hervorruft, die mit den entsprechenden Schmerzen einhergeht. Häufig liegt dem eine genetische Neigung zugrunde, aber die Verformung der Nägel kann auch an schlecht sitzenden oder zu kleinen Schuhen bis hin zu bestimmten Medikamenten liegen. Auf jeden Fall muss man einen eingewachsenen Fußnagel behandeln, und zwar beim Arzt oder durch einen professionellen Fußpfleger.

Einen eingewachsenen Fußnagel behandeln, ehe es zu spät ist

Es gibt im Wesentlichen zwei Arten von Gegenmitteln gegen eingewachsene Fußnägel: vorbeugende und heilende. Zur Vorbeugung gehören die Desinfektion von Entzündungen und eine sorgsame Fußpflege. Zur Heilung, um einen eingewachsenen Fußnagel zu behandeln, werden meist Tinkturen angeboten, die in ein Fußbad gegeben werden und antibakteriell wirken. Fußpfleger können mit einer speziellen Schere auch versuchen, eingewachsene Fußnägel „herauszuschneiden" und so für vorübergehende Linderung zu sorgen.